Neuigkeit vom

Hippotherapie

Hippotherapie ist Krankengymnastik auf dem Pferd Die Hippotherapie wird nur im Schritt auf speziell hierfür ausgebildeten Pferden durchgeführt. Die Patienten sitzen ohne Sattel auf dem Pferd. Zur Sicherheit haben sie eine Voligiergurt vor sich an dem sie sich wenn es nötig ist festhalten können Durch die Rückenbewegung des Pferdes bekommt der Patient eine dreidimensionale Schwingung auf das Becken übertragen die ziemlich genau der Bewegung entspricht die das Becken beim Laufen macht.
Je nach Schrittgeschwindigkeit des Pferdes wiederholt sich dies zwischen 90 – 110 mal in der Minute. Dadurch schleift sich der Bewegungsablauf in den Bewegungszentren des Gehirns ein. Man erreicht dadurch eine Speicherung dieses Ablaufes weiterhin eine Stabilisierung des Rumpfes und eine Spastikdämpfung in den Beinen.
Um diesen Effekt zu verstärken werden verschiedene Bahnfiguren und Schrittgeschwindigkeiten zum Einsatz gebracht.
Indikationen für die Hippotherapie
Prae- und Postnatale Störungen bei Kindern, Apoplexie und Multiple Skerose Patienten.